StartseiteThemenGriff SortimentProfilpasslisteErsatzteileModelle im DetailGlasmasseberechnung

Themen:

1. AK-Dusche = AK-Fliese

2. Sockelanschluss

3. minimale Glasbreite

4. Anschlussfuge Duschwanne-Wand

5. Fugentiefe bei Ebene Erde

6. bei Ebene Erde-Gefälle außen

7. Oberrahmen-Topas, Onyx

8. Montage auf Sockel

9. Höhe Duschkabine

10.Sockel-Winkel außen o.Lasche

11.Türbreite-an der Wand, am Glas

12.Bohrer

13.Omega-Hebe Höhe Tür

14.Rundduschen-Standard Höhe

15.Bordüren

16.Welcher Beschlag ist Flächenbündig

Allgemein:

Startseite

Feedback

Legende

AGB

Kontakt

Impressum

(Außenkante Dusche = Außenkante Fliese)
Wenn sie wollen dass die Aussenkante des Glases mit dem Fliesenbild endet, ist es wichtig dass Sie einige Details beachten. Handelt es sich um eine Rahmenlose Duschkabine, steht das Glas in den meisten Fällen 15-20mm auf dem Wannenrand. Steht nun die Duschwanne an der Wand, muss das Fliesenbild 15-20mm vor dem Wannenrand aufhören. Bei den meisten Modellen der Fa. Sprinz kommt weiter hinzu, dass die Wandwinkel auf der Außenseite vom Glas auftragen. Bei der Serie Topas und Onyx ist noch der Oberrahmen zu beachten, der im Außenbereich übersteht.

Modelle im Detail (bei Variante, Feste Seitenwand an der Wand):
Rubin und Saphir: AK-Glas ist gleich Ende Dusche
Omega, Zirkon, Spinell, Beryll: AK-Wandwinkel ist gleich Ende Dusche

AK-Glas = AK-Dusche

Bei den Varianten Tür an der Wand, Beryll, Rubin, XXL, Saphir (nach außen öffnend) und Sirius (nach innen öffnend), empfiehlt es sich nicht die Fliesen dicht an den Beschlägen enden zu lassen. Bei diesen Situationen sitzen die Befestigungspunkte auf der Außenseite. Das Gewicht der Tür könnte ein reißen der Fliesen verursachen.

Beryll

-

Rubin

-

Saphir

-

Sirius, nach innen öffnend

-

XXL