StartseiteThemenGriff SortimentProfilpasslisteErsatzteileModelle im DetailGlasmasseberechnung

Themen:

1. AK-Dusche = AK-Fliese

2. Sockelanschluss

3. minimale Glasbreite

4. Anschlussfuge Duschwanne-Wand

5. Fugentiefe bei Ebene Erde

6. bei Ebene Erde-Gefälle außen

7. Oberrahmen-Topas, Onyx

8. Montage auf Sockel

9. Höhe Duschkabine

10.Sockel-Winkel außen o.Lasche

11.Türbreite-an der Wand, am Glas

12.Bohrer

13.Omega-Hebe Höhe Tür

14.Rundduschen-Standard Höhe

15.Bordüren

16.Welcher Beschlag ist Flächenbündig

Allgemein:

Startseite

Feedback

Legende

AGB

Kontakt

Impressum

Ein häufiges Problem bei Duschabtrennungen die auf Ebener Erde Montiert werden sollen, ist das die tiefe der Fugen von den Fliesen, zu Undichtigkeiten führen können. Die Türen sind mit einem Wasserablaufprofil ausgestattet, was eine weiche Kunststofflippe hat. Diese dichtet die Luft zum Boden ab. Da aber die Fugen der Fliesen sehr schmal und meistens leider auch sehr tief sind, kann sich das weiche Profil nicht glatt anlegen. Das führt dazu, das Wasser ungehindert austreten kann. Abhilfe kann in diesem Fall nur eine Schwelle schaffen oder das auffüllen der Fugen auf Fliesenniveau. Es gibt für diese Situation einen » Plexi-Halbrundstab der auf den Boden, direkt unter die Tür geklebt werden kann und somit das Austreten des Wassers eindämmt. Diesen gibt es in einer Höhe von 5mm (60-014) und 10mm (60-015). In ungünstigen Fällen, wie z.B.: Gefälle in Richtung Tür, wird er den Wasseraustritt aber nicht verhindern können.